Javascript ist benötigt, um diese Webseite zu benutzen. Bitte aktivieren Sie Javascript!

SVWL

tourismusbarometer

Tourismus verleiht Westfalen-Lippe Image und Impulse
Tourismusbarometer

Tourismus verleiht Westfalen-Lippe Image und Impulse

Die Sparkassen in Westfalen-Lippe haben mit dem Tourismus­barometer ein in diesem Umfang einzigartiges Instrument zur Tourismus­entwicklung etabliert. NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart übernahm im Jahr 2018 dessen Schirm­herrschaft und unterstrich damit eindrucksvoll die Bedeutung des Barometers.

Denn in den nunmehr sieben Jahren seit seinem Bestehen hat sich die Qualität des Tourismus­angebots in Westfalen-Lippe nachweislich verbessert. Schließlich zeigt das Tourismus­barometer regelmäßig auf, wo im Münsterland, Ruhrgebiet, Sauerland, Teutoburger Wald und in der Region Siegerland-Wittgenstein touristisches Potenzial besteht, wie es sich heben und ausbauen lässt.

Die Tourismusbranche stellt mit einem Umsatz von 41,1 Mrd. € und nahezu 600.000 Erwerbs­tätigen einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor für Nordrhein-Westfalen dar. Der Tourismus- und Freizeitsektor schafft Einkommen und Arbeitsplätze, dadurch erzeugt er relevante Steuer­einnahmen. Allein im Jahr 2018 verzeichnete die Branche knapp 52 Mio. Über­nachtungen und fast 24 Millionen Gäste. Insgesamt 4,31 Mrd. € wurden 2018 als Kredite an das Gastgewerbe in NRW vergeben, davon 2,46 Mrd. € durch Sparkassen.

v.l.n.r.: Dr. Mathias Feige (Geschäftsführer dwif-Consulting GmbH), Daniela Tigges (Inhaberin Familotel Ebbinghof Schmallenberg), Christian Stühring (Teamleiter Marktentwicklung und Innovationsmanagement Tourismus NRW e. V.), Thomas Weber (Sauerland-Tourismus e. V.), Thomas Kubendorff (Vorsitzender Beirat Tourismusbarometer Westfalen-Lippe), Tobias Valentien (Teutoburger Wald Tourismus - Fachbereich der OWL GmbH)

Der Sparkassenverband Westfalen-Lippe (SVWL) als Initiator und Träger begleitet das Barometer kommunikativ durch Publikationen und Veranstaltungen. Ein Wettbewerb ergänzt es.

  1. Publikationen: Mit dem Management Summary und dem Jahresbericht veröffentlicht der SVWL zwei Branchenpublikationen. Der Jahresbericht analysiert die Marktentwicklung. Darüber hinaus spricht er Empfehlungen aus, wie sich das touristische Angebot verbessern lässt.
  2. Veranstaltungen: Zum Informationsaustausch und Netzwerken finden regionale Fachveranstaltungen sowie einmal jährlich ein Branchentreffen für Touristiker, kommunale Vertreter und Sparkassenvorstände statt. Seit 2013 gab es 39 Veranstaltungen, davon sechs im vergangenen Jahr wie unter anderem das Branchentreffen mit dem Jahresthema „Kooperationen und Innovationen im Tourismus“ am 21. Juni 2018 in Kamen und die IHK-Veranstaltung „Arbeiten, wo andere Urlaub machen – Tourismus als Investition in den Standort“ am 24. September 2018 in Paderborn.
  3. Wettbewerb: Alle zwei Jahre lobt der SVWL den Sparkassen-Tourismuspreis Westfalen-Lippe aus, um innovativen Ideen und regionalen Projekten eine breite Plattform zu bieten. Die Preisverleihung für den Wettbewerb des vergangenen Jahres fand am 14. Dezember 2018 in der Sparkassenakademie NRW in Dortmund statt. Im Rahmen der dritten Wettbewerbsauflage hatten sich 90 Projekte aus Westfalen-Lippe beworben.

Zur Steuerung des Tourismusbarometers tagt zweimal im Jahr ein Regionalbeirat. Er legt die Themen und die Ausrichtung des Barometers fest, indem er es aus der Perspektive verschiedener Interessengruppen begleitet sowie über die inhaltlichen Schwerpunkte, das jährliche Branchenthema sowie die Weiterentwicklung des Tourismusbarometers entscheidet.

Der Beirat setzt sich zusammen aus Vertretern der fünf Tourismus­regionen Münsterland, Ruhrgebiet, Sauerland, Siegerland-Wittgenstein und Teutoburger Wald sowie aus Abgesandten ausgewählter Orte, von Tourismus NRW, des NRW-Wirtschaftsministeriums, der kommunalen Spitzen­verbände, der Industrie- und Handels­kammern, von Information und Technik NRW sowie von westfälisch-lippischen Sparkassen­vorständen. Kompetenz­partner für die wissenschaftliche Arbeit ist das Deutsche Wirtschafts­wissenschaftliche Institut für Fremden­verkehr (dwif-Consulting GmbH) in Berlin.

v.l.n.r.: Dr. Manfred Zeiner (Geschäftsführer dwif-Consulting GmbH), Dr. Mathias Feige (Geschäftsführer dwif-Consulting GmbH), Daniela Tigges (Inhaberin Familotel Ebbinghof Schmallenberg), Jürgen Wannhoff (Vizepräsident SVWL), Thomas Kubendorff (Vorsitzender Beirat Tourismusbarometer Westfalen-Lippe), Thomas Weber (Sauerland-Tourismus e. V.)

Nähere Informationen unter: s-tourismusbarometer-wl.eu