Javascript ist benötigt, um diese Webseite zu benutzen. Bitte aktivieren Sie Javascript!

SVWL

Service

Einfach und schnell: Neue Zahlungsangebote der Sparkassen
Service

Einfach und schnell: Neue Zahlungsangebote der Sparkassen

Mit der Einführung der „Echtzeit­überweisung“, des „Mobilen Bezahlens“ und YES erreichen die Sparkassen in Westfalen-Lippe zweierlei: Erstens verbessern sie für ihre Kunden die Leistungen im Zahlungs­verkehr. Und zweitens stellen sie ihre Innovations­kraft unter Beweis.

Überweisung in Echtzeit

Bei einer Echtzeit­überweisung erreicht eine Über­weisung binnen weniger Sekunden den Empfänger. Seit dem 10. Juli 2018 sind alle Sparkassen in Deutschland für Echtzeit­überweisungen erreichbar. Sparkassen­kunden können Echtzeit­überweisungen beispiels­weise über die Internet-Filiale Internet-Filiale 6.0 (inkl. Online­banking)
Die Internet-Filiale ist die digitale Anlaufstelle für Sparkassenkunden im Internet. Online lässt sich dort der Finanzstatus abrufen. Kunden können Überweisungen tätigen, Daueraufträge einrichten, Wertpapiere kaufen oder verkaufen, ihr Prepaid-Handy laden oder auch iTunes-Gutscheine erwerben. Kunden wird in der Internet-Filiale das elektronische Postfach angeboten. Sparkassen stellen darin wichtige Vertragsdokumente und Kontoauszüge bereit. Dadurch entfällt der Versand von Papier. Sparkassen informieren ihre Kunden analog zum stationären Vertrieb auch in der Internet-Filiale über ihr Produkt- und Serviceangebot. Viele Dienstleistungen kann der Kunde direkt online in Anspruch nehmen. Die Internet-Filiale bietet darüber hinaus die Möglichkeit, in Echtzeit mit der Sparkasse in Kontakt zu treten, etwa indem Kunden direkt eine persönliche Nachricht an den Berater senden. Zudem bieten Sparkassen vermehrt Lösungen wie die Video-Beratung und den Text-Chat an.
oder die Sparkassen-App Sparkassen-Apps Neben der Internet-Filiale bieten die S-Apps „Sparkasse“ und „Sparkasse+“ den Kunden die Möglichkeit, in einer App ihren Finanzstatus einzusehen, ihre Bankgeschäfte abzuwickeln und auf das elektronische Postfach zuzugreifen. Zudem offerieren die S-Apps Zusatzangebote wie die Suche nach dem nächsten Geldautomaten. Auch die Verwaltung mehrerer Bankverbindungen bei unterschiedlichen Instituten ist möglich. Mit bisher über 19,3 Mio. Downloads und mehr als 6,7 Millionen Nutzern sind die Sparkassen-Applikationen die erfolgreichsten finanzwirtschaftlichen Apps im deutschen Bankenmarkt. Seit Mitte 2011 stehen die ersten Versionen zur Verfügung. Mittlerweile enthalten sie die Geldsende-Funktion Kwitt und die Möglichkeit zur Fotoüberweisung. beauftragen. Bis Ende 2018 gaben Sparkassen­kunden hierzulande mehr als 6,2 Mio. Echtzeit­überweisungen in Auftrag.

Seit März 2018 werden alle Kwitt Kwitt Seit Ende 2016 lässt sich per Handy Geld an Freunde versenden. Das geht so einfach und schnell wie das Verschicken einer Nachricht über das Mobiltelefon: die Handynummer des Bekannten aus der Kontaktliste wählen, zwischen „Geld anfordern“ und „Geld senden“ entscheiden und vielleicht eine kleine Nachricht oder ein Bild hinzufügen. Fertig. Ohne IBAN und bis 30 € in der Regel ohne TAN. Um Kwitt nutzen zu können, muss der Kunde lediglich für das Online­banking registriert sein und die Sparkassen-App verwenden. -Transaktionen auf Basis der Echtzeit­überweisung ausgeführt.

Die Echtzeit­überweisung bietet sowohl den Privat- als auch den Firmen­kunden die Möglichkeit, bereits nach wenigen Sekunden zu sehen, ob der Auftrag erfolgreich gutgeschrieben wurde. Dabei ist es egal, wann die Über­weisung ausgelöst wird: Auch nachts, am Wochenende und an Feiertagen funktioniert das schnelle Überweisen.

Das Handy wird zur Geldbörse: „Mobiles Bezahlen“

Seit dem 30. Juli 2018 ermöglichen die Sparkassen ihren Privat­kunden, beim Einkaufen im Einzel­handel mit dem Android-Smartphone zu bezahlen. Dazu laden sich die Kunden die App „Mobiles Bezahlen“ auf ihr Handy und hinter­legen dort die Daten ihrer girocard oder Kredit­karte. Zum Bezahlen im Geschäft halten sie ihr Smart­phone dann an ein dafür vorgesehenes Terminal an der Kasse.

Bis Ende 2018 haben Kunden aus Westfalen-Lippe knapp 25.700 Karten in der „Mobiles Bezahlen“-App frei­geschaltet. Deutschland­weit waren es 223.000 Karten. 56 der 60 westfälisch-lippischen Sparkassen nehmen am „Mobilen Bezahlen“ teil. Bundes­weit sind es 360 von 387 Sparkassen.

Der Identitätsdienst der Sparkassen: YES

Der Identitäts- bzw. Vertrauens­dienst YES ermöglicht Kunden, sich mit ihren bei der Sparkasse hinterlegten Identitäts­daten in der digitalen Welt aus­zuweisen. Die Sparkassen werden damit zur vertrauens­würdigen und komfortablen Dreh­scheibe für die Online-Aktivitäten ihrer Kunden.

52 der 60 Sparkassen in Westfalen-Lippe haben bis Ende 2018 einen Vertrag zur Einführung von YES unterschrieben. Bundesweit taten dies 153 von 385 Sparkassen.

19,3 Mio. Downloads
6,7 Mio. aktive Nutzer
Sparkassen haben bundesweit die mit Abstand erfolgreichsten finanz­wirtschaftlichen Apps im deutschen Bankenmarkt. Ende 2018 gab es 6,7 Millionen aktive Nutzer, Ende 2017 waren es 5,6 Millionen.