Javascript ist benötigt, um diese Webseite zu benutzen. Bitte aktivieren Sie Javascript!

SVWL

Deutscher Gründerpreis für Schüler

Pioniergeist zahlt sich aus
Deutscher Gründerpreis für Schüler

Pioniergeist zahlt sich aus

Deutschlands größtes Existenzgründer-Planspiel, der Deutsche Gründerpreis für Schüler (DGPS), hat auch im Jahr 2018 den Unternehmer­geist vieler Jugendlicher aus Westfalen-Lippe geweckt.

Besonders erfolgreich schlug sich das von der Stadt­sparkasse Rheine betreute Team „Caution 11“ bei der Aufgabe, von Januar bis Mai 2018 einen Business­plan inklusive Marketing­strategie und Finanzplan zu erstellen. Mit ihrer Idee eines Früh­warn­systems, über das Polizei und Feuer­wehr Auto­fahrer über sich ihnen nähernde Einsatz­fahrzeuge informieren können, platzierten sich die Nach­wuchs­unternehmer bundesweit in den Top Ten.

Aber auch für alle anderen Teilnehmer hat sich der Einsatz gelohnt. Denn erstmals in den 20 Jahren seit Bestehen des Wettbewerbs hat der Sparkassen­verband Westfalen-Lippe (SVWL) die besten 30 Teams aus der Region mit Geld­preisen im Wert von fast 9.000 € aus­gezeichnet. Ebenfalls Geldpreise im Wert von 9.000 € erhielten die drei nach Anzahl und Bewertung ihrer Teil­nehmer engagiertesten Schulen in Westfalen-Lippe: die Kaufmännischen Schulen Rheine, das Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg Minden und das Karl-Schiller-Berufskolleg Dortmund. Zusätzlich verloste der SVWL einen Sonder­preis über 1.000 € unter denjenigen Schulen, die sich der Aufgabe „DGPS“ zum ersten Mal gestellt hatten.

SVWL-Präsidentin Prof. Dr. Liane Buchholz übergab im Rahmen einer Feierstunde im SVWL den Sonderpreis über 1.000 € an die erfolgreichen DGPS-Teilnehmer des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums in Münster.

Die Geldpreise sind dafür bestimmt, das digitale Lernen an der Schule zu verbessern. Sie trugen dazu bei, dass Schülerinnen und Schüler der aus­ge­zeichneten Schulen heute beispiels­weise einen mobilen Medien­wagen, digitale Tafeln, einen 3-D-Drucker oder Tablets und Software-Lizenzen nutzen können.

Insgesamt haben in den vergangenen zehn Jahren mehr als 2.000 Teams aus Westfalen-Lippe am DGPS teilgenommen. Der Wettbewerb geht auf eine Initiative von Sparkassen, Stern, ZDF und Porsche zurück.

Impressionen von der Veranstaltung